Rodgau als Stadt des Miteinanders

Demokratie und Gesellschaft, wie wir sie kennen und schätzen, sind nicht vorstellbar ohne bürgerschaftliches Engagement. Wenn sich der Einzelne nicht zu Wort meldet, mitarbeitet und sich einbringt, verdorrt das Gemeinwesen. Es ist deshalb Aufgabe der Politik, ehrenamtliches und bürgerschaftliches Engagement anzuregen und zu unterstützen.

Wir wollen Zusammenarbeit und Netzwerkarbeit zwischen Bürgern und Bürgerinnen ideell, logistisch und finanziell stärker unterstützen. 

Förderung des kulturellen Zusammenlebens

Die Bürgerinnen und Bürger sorgen mit ihrem vielfältigen Engagement für eine aktive Rodgauer Kulturszene. Viele Vereine und Kulturinitiativen organisieren Veranstaltungen, holen renommierte Künstler nach Rodgau oder zeigen ihr eigenes Können. Ein Schwerpunkt liegt im Bereich der Musik. Zahlreiche Kinder und Jugendliche werden musikalisch geschult und gewinnen Preise auf regionaler und nationaler Ebene. Das Haus der Musik, die Musikvereine und die dort ausgebildeten Musikerinnen und Musiker sind Aushängeschilder für die Stadt und oft über die Region hinaus bekannt.

In den vergangenen Jahren ist es zudem gelungen, in Rodgau ein professionelles Kulturmanagement auf den Weg zu bringen. Seit Gründung der AKSE (Agentur für Kultur, Sport und Ehrenamt) verbessert sich die Qualität der städtischen Theater- und Kleinkunstreihen stetig und lockt immer mehr Zuschauer an. Die Kunstausstellung „RODGAU Art“ und das Strandbadfestival zeugen von der guten Zusammenarbeit der Stadt mit Künstlern und privaten Initiativen.

In den kommenden Jahren werden wir das kulturelle Engagement der Stadt verstetigen und weitere Impulse für die Kulturszene setzen. Dabei wollen wir insbesondere das darstellende Spiel und die bildende Kunst in den Blick nehmen. In diesem Bereich sollen Angebote neu geschaffen, oder stärker gefördert werden.

Förderung der Vereine und Initiativen des Sports und der Kultur

Die Stadt unterstützt die hervorragende Arbeit der Vereine und Initiativen für die Ausbildung junger Menschen mit einer angemessenen Förderung. Diese Förderung werden wir beibehalten und darüber hinaus Einzelprojekte gezielt unterstützen.

Wir wollen eine städtische Förderung für Kulturprojekte schaffen, die sich speziell an junge Menschen richten. Dabei können Ideen von Vereinen ebenso eine besondere Förderung erfahren, wie darstellendes Spiel an Schulen, Theaterprojekte in Jugendzentren, oder Artistenschulungen im Rahmen von Ferienspielen. 

Förderung des Ehrenamtes

Das ungemein vielfältige und intensive Rodgauer Vereinsleben, die vielen Wohltätigkeits- und Kulturinitiativen, die Energiegenossenschaft, die Nachmittagsbetreuung an Schulen, die breite ehrenamtliche Unterstützung von Flüchtlingen und die zahlreichen anderen sozialen Initiativen, sind Ausdruck dieses beeindruckenden Engagements der Rodgauer Bürgerinnen und Bürger. Sie alle prägen das soziale und kulturelle Antlitz Rodgaus. Die finanzielle Unterstützung dieses Engagements, die die Stadt traditionell leistet, muss auch in Zeiten schwieriger Haushalte abgesichert und in der Perspektive noch ausgebaut werden.

Die SPD Rodgau wird in der kommenden Legislaturperiode bezüglich der Entwicklung des Ehrenamtes und der Vereine und Verbände einen besonderen Schwerpunkt setzen.

Einen besonders hohen Stellenwert besitzen hier die Freiwillige Feuerwehr und die Sozialen Dienste.